Fotoimpressionen verschiedener Veranstaltungen

Hier finden Sie eine Auswahl von interessanten Fotos verschiedenster Veranstaltungen der Woche der Industrie.

  • Auf dem Wissenschaftsmarkt der Universität Mainz konnten Besucher mit dem Virtual-Reality-Erlebnis „Inside Boehringer Ingelheim“ auf eine sechsminütige interaktive Reise durch den Körper gehen.

  • Die Bayer-Sozialstiftung präsentiert sich: Ehrenamtliches Engagement und kreative Ideen stehen bei den ausgezeichneten Projekten im Vordergrund.

  • Herr MdB Christian Haase war am Freitag, 16.09.2016, zum industriepolitischen Frühstück bei der Jowat SE und hat sich dort zu aktuellen Themen ausgetauscht.

  • Im Rahmen der „6. Nacht der Ausbildung“ in Bad Homburg v. d. H. hat Lilly Deutschland ihr Unternehmen als Ausbilder für kaufmännische Berufe und das StudiumPlus Programm präsentiert. Der Abend wurde von den Auszubildenden und Studierenden selbstständig vorbereitet.

  • Panel-Diskussion der Bayer AG: „Was erwarte ich von der Industrie?“ Vorsitzender des Naturschutzbundes NRW Josef Trumbrinck, Leiter Business Affairs & Communications bei Bayer CropScience Bernd Naaf, Bayer Gesamtbetriebsratsvorsitzender Oliver Zühlke und NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin.

  • Am Standort Göttingen produziert der Pharma- und Laborzulieferer Sartorius Filter und Membranen zur Herstellung von Medikamenten und Laborgeräte wie Waagen, Reinstwassersysteme und Feuchtemessgeräte. Der Rundgang bot Einblick in innovative Technologien und moderne Produktionsprozesse.

  • Exkursion zur Vinnolit : Am 20. September besichtigten die Q11-Chemiekurse des Kurfürst-Maximilian-Gymnasiums Burghausen das PVC-Anwendungstechnikum von Vinnolit, um den Weg vom Salz zum Kunststoff PVC mit seinen vielen Anwendungsmöglichkeiten kennen zu lernen.

  • Ganz nah dran kam man einer der sechs Produktionsanlagen im Wesselinger Werk der LyondellBasell. Diese bot im Rahmen der Nacht der Technik insgesamt 16 Führungen an.

  • Von Azubis für Azubis – beim Tag der Ausbildung in der BP Raffinerie Gelsenkirchen konnten die Interessierten Jugendlichen und ihre Familien aus erster Hand alles über die Ausbildungsgänge und dualen Studiengänge erfahren.