25.05.2016

Aufruf zur Woche der Industrie

Wollen Sie etwas für die Zukunft der Industrie tun? Dann machen Sie mit bei der Woche der Industrie vom 17. bis 25. September 2016!

Wir wollen mit Ihnen gemeinsam für die Zukunft Deutschlands mit Industrie werben. Wir wollen uns für Rahmenbedingungen einsetzen, mit denen Deutschland ein modernstes, innovatives und nachhaltiges Industrieland bleiben kann. Träger der Woche der Industrie ist das Bündnis „Zukunft der Industrie“. Im Bündnis haben sich 15 Wirtschaftsverbände und Gewerkschaften sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zusammengeschlossen. In der Woche der Industrie will das Bündnis den Menschen in unserem Land Leistungsfähigkeit, Innovationsbereitschaft und die unverzichtbaren Beiträge der Industrie zum gesellschaftlichen Wohlstand näherbringen. Außerdem will das Bündnis den Austausch mit Ihnen fördern. Unternehmen, Standorte und Belegschaften präsentieren sich als wichtige Arbeitgeber, Innovationstreiber und Leistungsträger in der Region.

Nutzen Sie die Woche der Industrie um für die Zukunft der Industrie in Deutschland zu werben.

Was Sie tun können:

  • Veranstaltungen für Schüler: Entdecker-Touren, Labor-Tage, Elternabende „Ausbildung in der Industrie, Azubis informieren Schüler usw
  • Veranstaltungen für Nachbarn, Bürgerinnen und Bürger: Tag der offenen Tür, Nachbarschaftsfeste, Sport-Turniere, Podiumsdiskussionen, Presseveranstaltungen usw.
  • viele weitere Ideen finden Sie bald auf dieser Internetseite

Wenn Sie Ihre Maßnahme auf dieser Homepage anmelden und als Teil der Woche der Industrie kennzeichnen, stehen für Sie Plakat-Vorlagen, Muster-Pressemitteilungen und Hintergrundinformationen zum Download bereit oder können im Bestell-Shop geordert werden.

Ihr Kontakt:
Das N3tzwerk Zukunft der Industrie unterstützt, berät und koordiniert die Aktivitäten im Rahmen der Woche der Industrie vom 17. bis 25. September 2016. Ihre Ansprechpartnerin: Simone Ebel-Schmidt, N3tzwerk Zukunft der Industrie, Mauerstraße 83-84, 10117 Berlin, Tel: 030-516-956-860, Mail: info@n3tzwerk.org.


Hier kommen Sie direkt zum Anmeldeformular, sie können den Aufruf aber auch als PDF (180 KB) herunterladen.