Save the date: Woche der Industrie 2019

Sehr geehrte Damen und Herren

Deutschland ist Industrieland und soll es auch in Zukunft bleiben. Deshalb müssen wir darüber reden, wie wir Zukunftsherausforderungen gemeinsam bewältigen können und wie es uns gelingt, eine breite Akzeptanz bei den notwendigen Veränderungsprozessen zu erreichen. Lassen Sie uns gemeinsam für ein positives Bild einer attraktiven und innovativen Industrie in der Öffentlichkeit einsetzen!

Der Träger der Woche der Industrie ist das Bündnis „Zukunft der Industrie“. Darin haben sich Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände, Kammern und Gewerkschaften sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zusammengeschlossen. Wir wollen mit Ihnen gemeinsam für die Zukunft der Industrie in Deutschland werben. Wir wollen uns für Rahmenbedingungen einsetzen, mit denen Deutschland Industrieland bleiben kann. Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger davon überzeugen, dass die Industrie eine tragende Säule für Wachstum und Wohlstand in Deutschland ist und Garant für gute Arbeit. Das sind unsere Kernbotschaften.

In der „Woche der Industrie“ vom 9. Bis 24. September zeigen Unternehmen und Belegschaften, Verbände, Kammern, Gewerkschaften, Industrie-Initiativen und viele andere Veranstalter beispielhaft, dass wirtschaftlicher Erfolg und unternehmerische Verantwortung zusammengehören. Die deutsche Industrie soll auch in Zukunft der starke Kern der deutschen Wirtschaft bleiben.

Nutzen Sie die Woche der Industrie, um für die Zukunft der Industrie zu werben. Viele Veranstaltungsformate sind möglich: Von A wie Azubi-Tour über F wie Future Days bis Z wie Zukunftswerkstätten in Industriegebieten und Berufsschulen.

Weitere Ideen finden Sie auf www.ihre-industrie.de oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Ihre Ansprechpartnerin:

Simone Ebel-Schmidt
N3tzwerk Zukunft der Industrie
Tel: 030-516-956-864
simone.ebel-schmidt@n3tzwerk.org