Erfolgreiche Auftaktveranstaltung des Industriedialogs Rhein-Mosel

„Wir können viel bewegen in der Region, wenn wir es gemeinsam tun“, diese Worte richtete die Schirmherrin des Industrie-Dialogs Rhein-Mosel, die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer an die Teilnehmer der Auftaktveranstaltung am 4. Juli In Koblenz.

Mehr als 70 Vertreter von Unternehmen, Gewerkschaften, Betriebsräte, kommunalen Trägern, der Arbeitsagentur diskutierten in einem World Cafe über die Zukunft der Industrie an Rhein und Mosel. Ein starkes Bekenntnis für einen Industriedialog eine alle, so die Ministerpräsidentin. Die Herausforderungen der Zukunft, die von Digitalisierung, über die demografische Entwicklung und notwendige Investitionen in digitale und analoge Infrastrukturen müssten in den nächsten Jahren bewältigt werden. Benötigt dafür würden: Investitionsbereitschaft, Qualifikation der Mitarbeiter, eine moderne Infrastruktur, ein zukunftsorientiertes Bildungssystem und strategische Partnerschaften auf Augenhöhe.

Hier können Sie die Reden von Wilfried Stenz (Betriebsratsvorsitzender ThyssenKrupp Rasselstein) und Thorsten Bröcker (Hauptgeschäftsführer vem.diearbeitgeber.de) herunterzuladen.

Update: Klicken Sie hier um einen ausführlichen und bebilderten Veranstaltungsbericht des World Cafes in Koblenz herunterzuladen.